Versicherungen

Alles was Sie zum Thema
Personen- und Sachversicherung wissen müssen

Versicherungen - braucht man sie überhaupt? Und wenn ja, welche? Versicherungen schützen vor finanziellen Schäden und unterstützen mit Beihilfen, falls es benötigt wird. Erst wenn der Schadensfall eingetreten ist, weiß man, wie wichtig eine Versicherung sein kann. Materielle Sicherheit und ein weitestgehend sorgenfreies Leben sind die wichtigsten Argument für einen guten Versicherungsschutz. Denn vor Unfällen, Krankheiten oder anderen unvorhersehbaren Ereignissen im Privatleben oder im Beruf kann niemand beschützt werden, vor den finanziellen Folgen allerdings schon. Diese Seite liefert daher Antworten auf erste wichtige Fragen rund um den Versicherungsschutz.

Mit einer umfassenden Versicherungsberatung
blicken Sie sicher in die Zukunft

Versicherungen gibt es viele. Welche Sicherheiten allerdings ganz individuell benötigt werden, hängt vom Menschen selbst ab. Familien oder Singles, junge oder ältere Paare, Kinder oder Senioren - sie alle brauchen einen unterschiedlichen Schutz für ihr Leben. Ein Versicherungsberater begleitet Sie bei allen Fragen zur lückenlosen Absicherung, die Sie im Fall des Falles wirklich sinnvoll unterstützt. Bei einem erfahrenen Haus & Wohnen Berater vor Ort ist eine Beratung und Versicherungscheck für die Versicherungsnehmer kostenlos.

1. Warum sind Versicherungen wichtig für die Vorsorge und Absicherung?

Es gibt Versicherungen, die sind ein Muss. Tritt der Ernstfall ein, kann eine Versicherung die finanzielle und persönliche Existenz retten und bewahren. Eine Krankenversicherung oder eine private Haftpflichtversicherung gehören zu den Versicherungen, auf die niemand verzichten sollte. Hausratversicherung, Rechtsschutzversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung oder Risikolebensversicherung - es gibt viel Produkte auf dem Markt, die Sie potenziell absichern können. Um eine Kfz-Versicherung kommt kein Autobesitzer herum, aber auch hier ist Versicherung nicht gleich Versicherung. Die Leistungen und Tarife variieren erheblich.
 
Besonders Familien mit minderjährigen Kindern haben eine gesteigerte Verantwortung für ihren Nachwuchs und können Existenzbedrohungen mit dem richtigen Versicherungskonzept entgegenwirken. Aber auch für kinderlose Paare, für Singles, für junge Erwachsene oder Senioren sind die passenden Versicherungspolicen wichtig. Letzten Endes möchten alle Versicherungsnehmer beruhigt schlafen können, damit unabwendbare Ereignisse nicht noch weitere unangenehme Folgen nach sich ziehen. Hundertprozentige Sicherheit gibt es im Leben einfach nicht. Die Risiken absichern kann jeder.

2. Warum lohnen sich Versicherungscheck und Versicherungsberatung?

Hat man einmal eine oder mehrere Versicherungen abgeschlossen, zahlt man seine regelmäßigen Beiträge und sie geraten oft so gut wie in Vergessenheit. Versicherungen laufen weiter und man denkt, man ist gut versichert. Das kann durchaus zutreffen. Allerdings steht das Leben nie still, Familiensituationen, Einkünfte und Gesundheitszustände ändern sich. Neue Versicherungsangebote würden vielleicht viel besser passen oder die bestehenden Versicherungen ergänzen. Und wer noch jung ist, zum Beispiel ein Berufsanfänger, muss sich erst einmal einen Überblick verschaffen. Es lohnt sich also zum einen, Versicherungen zu überprüfen und sich zum anderen von einem Experten zu Versicherungen beraten zu lassen. Nicht jedes Versicherungsprodukt ist für jeden sinnvoll und einige ergänzen sich hervorragend für den perfekten Rundum-Schutz. Ein Versicherungsberater verschafft Ihnen einen aktuellen Überblick über passende Produkte, bespricht mit Ihnen die Konditionen und Vor- und Nachteile der einzelnen Versicherungen.

2.1 Warum sollten Sie Versicherungen vergleichen?

Sich sicher fühlen heißt vertrauen. Doch gerade bei den zahlreichen Versicherungsangeboten auf dem Markt ist Kontrolle besser als Vertrauen.
 
  • Ein Vergleich spart bares Geld,
  • vermeidet Unterversicherungen und
  • holt das Maximum aus den Leistungen für Sie, Ihre Familie oder Ihre Angestellten heraus.
 
Leistungsumfang und Beitragshöhe sind die zwei ausschlagenden Faktoren für eine Versicherung nach Ihren Vorstellungen. Viele Versicherer bieten Zusatzleistungen sozusagen über das Maß hinaus. Warum also nicht genau die Versicherung nehmen, die das Beste für Sie anbietet? Gehen Sie beim Versicherungsschutz keine Kompromiss ein. Ein Versicherungsvergleich verschafft Ihnen den nötigen Überblick. Die Haus & Wohnen Berater helfen dabei, das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis für Ihr Versicherungsportfolio zu finden.

2.2 Was beinhaltet ein Versicherungscheck?

Ein Versicherungscheck überprüft den aktuellen Stand Ihrer Versicherungen, analysiert Ihren persönlichen Bedarf und bringt Ihre Versicherungen auf eine neue Grundlage - falls nötig.
 
Bei Haus & Wohnen erwartet Sie beim Versicherungscheck folgender Ablauf:
 
  1. Sie kontaktieren uns telefonisch oder per E-Mail.
  2. Wir vereinbaren einen telefonischen oder / und persönlichen Beratungstermin.
  3. Zum Beratungsgespräch bringen Sie alle vorhandenen Versicherungsunterlagen mit oder übermitteln Sie uns auf anderem Wege.
  4. Wir testen Ihre Policen auf Herz und Nieren.
  5. Der Versicherungscheck offenbart, ob Sie entweder bestens versichert sind oder ob noch Optimierungspotenzial vorhanden ist.
  6. Sie können nun darauf vertrauen, optimal abgesichert zu sein. Wir sind auch in Zukunft Ihr Ansprechpartner für Versicherungen.
Machen Sie den kostenfreien Versicherungscheck
Welche Versicherung brauche ich? Welche Versicherung ist zu teuer? Welche Versicherung ist über­flüssig? Welche Versicherung bietet zu geringe Leistungen? Bin ich unterversichert oder gar überversichert? Lassen Sie Ihre Versicherungen von einem Haus & Wohnen Berater in Ihrer Nähe checken.

2.3 Welche Vorteile bietet eine Versicherungsberatung?

Ein professioneller Versicherungsberater beurteilt die Ausgangslage und die Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden. Das optimale Versicherungskonzept sichert die individuellen Risiken ab. Versicherungsverträge werfen oft viele Fragen auf. Sind Folgekosten abgedeckt? Kommt die Hausratversicherung auch wirklich für das ganze Eigentum auf? Ist eine private Pflegeversicherung sinnvoll? Ist meine gesamte Familie über die Risikolebensversicherung abgesichert? Während der Versicherungsberatung erhalten Sie Antworten auf diese und viele mehr Fragen rund um die Versicherung. Zudem kann eine Versicherungsberatung
 
  • Ihren Versicherungsbedarf ermitteln,
  • bestehende Versicherungsverträge überprüfen,
  • neue Verträge vorbereiten oder
  • den Versicherungswechsel für Sie planen und organisieren.
  • Und nicht zuletzt vergleicht ein erfahrener Versicherungsberater unabhängig verschiedene Anbieter und Tarife miteinander, um die besten Konditionen mit umfassendem Schutz für Sie zu ermitteln.

2.4 Versicherungsvergleichsrechner für den besten Tarif?

Die beste Versicherungsberatung und den optimalen Tarif erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch. Doch ein Vergleichsrechner bietet schnell und einfach einen ersten Überblick über die verschiedenen Angebote der Personen- und Sachversicherungen. Die Kosten für eine Versicherung sollten nicht das ausschlaggebende Argument bei einem Versicherungsvergleich sein, sondern der Umfang und die Qualität der Leistungen. Die Versicherungsleistungen müssen zudem zum Versicherungsnehmer passen. Nutzen Sie die folgenden Onlinerechner für Versicherungen auf der Haus & Wohnen Website:
 
  • Versicherungsvergleichsrechner für Bau-Versicherung
  • Versicherungsvergleichsrechner für Haus- und Grundbesitzerhaft
  • Versicherungsvergleichsrechner für Hausrat-Versicherung
  • Versicherungsvergleichsrechner für Öltank-Haftpflicht-Versicherung
  • Versicherungsvergleichsrechner für Privat-Haftpflicht-Versicherung
    Versicherungsvergleichsrechner für Photovoltaik-Versicherung
  • Versicherungsvergleichsrechner für Rechtsschutz-Versicherung
  • Versicherungsvergleichsrechner für Risikolebens-Versicherung
  • Versicherungsvergleichsrechner für Tierhalter-Haftpflicht
  • Versicherungsvergleichsrechner für Unfall-Versicherung
  • Versicherungsvergleichsrechner für Wohngebäude-Versicherung

3. Welche Versicherungen zählen zu den Personenversicherungen?

Personenbezogene Versicherungen betreffen das Leben und die Gesundheit einer Person. Personenversicherungen lassen sich unterscheiden in freiwillige personenbezogene Versicherungen (z.B. Lebensversicherung) und Pflichtversicherungen. Zu den verpflichtenden Personenversicherungen zählen die Arbeitslosenversicherung, die gesetzliche Krankenversicherung, die Pflegeversicherung, die Rentenversicherung und die Unfallversicherung, die mit dem Gehalt verrechnet werden. Vereinfacht gesagt: das Leben wird abgesichert. Erfahren Sie in den folgenden Abschnitten mehr zu Vor- und Nachteilen von einzelnen Personenversicherungen und für wen die jeweilige Versicherung geeignet ist. Auf unserer Webseite erfahren Sie ebenfalls mehr zu Personenversicherungen.
 
Personenversicherungen
Nachfolgend finden Sie die möglichen Personenversicherungen im Überblick:
 

Erklärung: Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung gleicht für Angestellte und Selbstständige die finanziellen Einbußen durch Arbeitslosigkeit aus, vor allem aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen. Besonders Selbstständige und Familien mit Alleinverdienern können mit dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung geschützt werden, aber auch alle anderen können von der Absicherung profitieren. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, wenn man jung ist, ist besonders sinnvoll. Warum? Weil die gesundheitlichen Risiken mit zunehmendem Alter steigen und es dann schwieriger sein kann, eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu vernünftigen Konditionen zu erhalten. Wichtig ist es, abgestimmt auf die Lebenssituation den passenden Anbieter und Tarif zu finden. Viele Experten sehen die Berufsunfähigkeitsversicherung als eine der wichtigsten freiwilligen Versicherungen überhaupt.

Erklärung: Grundfähigkeiten / Schwere Krankheiten Vorsorge

Die Grundfähigkeitenversicherung tritt ein, falls die versicherte Person nach medizinischer Beurteilung unter bestimmten Beeinträchtigungen leidet. Dann wird bspw. eine monatliche Rente ausgezahlt. Zu den Grundfähigkeiten gehören Sehen, Sprechen, Hören, aber auch Laufen, Sitzen, Heben, das Autofahren und viele weitere Dinge. Die Grundfähigkeitsversicherung versichert nicht den Beruf an sich, aber die finanziellen Folgen, wenn dieser nicht mehr ausgeübt werden kann. Eine Grundfähigkeitsversicherung kann eine Alternative für Menschen sein, die aus bestimmten Gründen keine Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten. Die weniger intensive Risikoprüfung ist besonders für Versicherungsnehmer mit Vorerkrankungen vorteilhaft.

Erklärung: Rentenversicherung

Die private Rentenversicherung ist im Grunde als Leistungsart der privaten Lebensversicherung zu betrachten. Selbständige und Freiberufler können damit für die Rente vorsorgen, den “normalen” Arbeitnehmern dient sie ebenfalls als ergänzende Alters­vorsorge. Kunden, die eine private Altersvorsorge beanspruchen wollen, können bei einer eingehenden Beratung verstehen, was die jeweiligen Vertragsbedingungen im Einzelnen bedeuten und welche Vorteile die Rentenversicherung bringt.

Tipp
Haben Sie eine private Rentenversicherung, lässt sich diese für die Besicherung einer Baufinanzierung einsetzen. Der eingezahlte Betrag wird als Sicherheit zur Tilgung der Raten herangezogen.

Erklärung: Risiko-Lebensversicherung

Eine Risiko-Lebensversicherung unterstützt Familien oder die Person, die begünstigt wurde, mit der Auszahlung einer bestimmten Summe nach Meldung eines Todesfalls. Ob als klassische Familie, als unverheiratetes Paar oder als Geschäftspartner, den individuellen, finanziellen Schutz gibt es in Höhe der vereinbarten Versicherungssumme. Eine Risiko-Lebensversicherung kann auch als Sicherheitsleistung für Darlehen und Kredite dienen oder als Vorsorge für Unternehmer und Existenzgründer.

Tipp
Eine Risiko-Lebensversicherung kann wie eine Rentenversicherung bei einem Baudarlehen als Sicherheit dienen.

Erklärung: Absicherung für Kinder

Unfallversicherung, Zusatzkrankenversicherung und weitere Produkte kommen für die Absicherung von Kindern infrage. Die finanzielle Absicherung sollte früh beginnen. Die Zukunft Ihrer Kinder können Sie im Krankheitsfall, bei Unfällen, in der Schule, zur Ausbildung und auch im Alter sichern. Welche Absicherung geeignet ist, entscheidet sich ganz individuell.

Erklärung: Pflegeversicherung

Eine Pflegeversicherung bietet die Pflege durch einen Pflegedienst und auch Pflegegeld. Dies kann nötig sein, wenn Sie nach einem schweren Unfall nicht mehr arbeiten können oder pflegebedürftig werden. Die gesetzliche Pflegeversicherung bietet lediglich einen Teil-Schutz. Im Falle der Pflegebedürftigkeit kann das einen großen finanziellen Mehraufwand bedeuten. Die private Versicherung schließt diese Lücke. Eine Pflegeversicherung ist grundsätzlich für jeden Menschen sinnvoll, sollte er nicht über großzügige Rücklagen verfügen. Wichtig ist es, sich vor Abschluss genau über die Leistungen der verschiedenen privaten Pflegeversicherungen zu informieren.

Erklärung: Private Krankenvollversicherung und Zusatzversicherung

Arbeitnehmer können sich privat krankenversichern, wenn sie ein Jahr lang die Pflichtversicherungsgrenze überschritten haben. Diese entspricht einem Einkommen von mehr als 60.750 Euro jährlich (für 2019), Tendenz steigend. Junge, gut verdienende und gesunde Arbeitnehmer profitieren besonders von privaten Krankenversicherungen, denn die Ersparnisse an Aufwendungen gibt die private Krankenversicherung an ihre Mitglieder weiter, etwa als Rückzahlungen. Bei der Auswahl der richtigen privaten Krankenversicherung ist besondere Aufmerksamkeit gefragt. Einige Tarife übernehmen weniger Kosten für medizinische Leistungen als die gesetzlichen Kassen - daher lohnt sich ein Vergleich und eine gute Beratung.

Erklärung: Fondspolicen

Die Beiträge zu fondsgebundenen Lebens- oder Rentenversicherungen bzw. Fondspolicen werden zu einem Teil in eine Risikolebensversicherung, zu einem anderen Teil in einen Investmentfonds investiert. Fondsgebundene Versicherungslösungen können flexibel erstellt werden und eignen sich auch für Personen, die ihre Altersvorsorge langfristig planen und anlegen möchten. Wir beraten Sie zu den möglichen Portfolios mit unterschiedlicher Risikogewichtung.

Erklärung: Unfallversicherung

Der gesetzliche Unfallschutz greift nicht bei Freizeit-Unfällen. Eine Unfallversicherung schließt die finanzielle Einkommenslücke, wenn der Beruf nicht ausgeübt werden kann und zahlt je nach Versicherungsart einen Schadenersatz. Eine private Unfallversicherung ist kein Ersatz für eine Berufsunfähigkeitsversicherung, sondern eine Ergänzung. Eine Unfallversicherung leistet bei Gesundheitsbeeinträchtigungen infolge eines Unfalls – unabhängig davon, ob der Versicherte seinen Beruf weiter ausüben kann oder nicht. Übrigens gibt es auch Policen für einen umfassenden Unfallschutz für Ihr Kind.

Erklärung: Policenverkauf/ -beleihung

Wer Geld aus seiner privaten Lebens- oder Rentenversicherung benötigt, kann diesen Vertrag verkaufen statt ihn zu kündigen. Bei diesen Policen ist der Verkauf oder die Beleihung in bestimmten Fällen möglich. Der Policenverkauf lohnt sich, wenn er rentabler ist als der vorhandene Rückkaufswert der Versicherung. Prüfen Sie, ob Ihr Vertrag die nötigen Kriterien für einen Verkauf erfüllt, z.B. die bisherige Laufdauer oder lassen Sie sich kostenfrei beraten.

4. Welche Versicherungen zählen zu den Sachversicherungen?

Mit den wichtigsten Sachversicherungen sichern Sie Ihr Hab und Gut ab. Egal ob Hausrat-, Haftpflicht-, Wohngebäude- oder KFZ Versicherung. Auf der Haus & Wohnen Webseite erfahren Sie mehr zu Sachversicherungen. Die folgenden Abschnitte zeigen Ihnen, welche Sachversicherungen es gibt und für wen infrage kommen.
 
Sachversicherungen
Nachfolgend finden Sie die möglichen Sachversicherungen im Überblick:
 

Erklärung: Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung ist im Grunde ein “Muss” und gehört zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Jeder sollte eine Haftpflichtpolice haben. Sie bietet optimalen Schutz bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Eine Privathaftpflichtversicherung trägt die Kosten der Reparatur bzw. des Ersatzes der beschädigten Gegenstände oder die medizinischen Kosten bei Personenschäden oder auch Kosten für Folgeschäden. Auch Tierhaftpflichtversicherungen für Hunde- oder Pferdehalter sind unerlässlich. Die richtige Kombination für Singles, Paare oder Familien sichert dann ab, wenn einem Dritten Schaden entsteht. Die Versicherung ist existenziell, denn der Verursacher steht in der Pflicht, diesen Schaden durch Schadensersatzzahlungen zu entschädigen und muss ohne Versicherung selbst dafür aufkommen - die Beträge können in die Millionenhöhe steigen.

Erklärung: Hausratversicherung

Die Hausratversicherung schützt bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel sowie bei Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus nach einem Einbruch. Der Neuwert des Hausrats wird ersetzt. Im Grunde lässt sich das Eigentum versichern, das “beweglich” ist und auch bei einem Umzug mitgenommen werden könnte. Fest Eingebautes kann nicht über die Hausratversicherung abgedeckt werden. Jeder, der Hausrat in seinem Zuhause stehen hat und dessen Verlust nicht ohne Weiteres zu begleichen ist, sollte auf eine Hausratsversicherung zurückgreifen. Nachteile gibt es bei dieser Versicherung im Grunde nicht. Der richtige Tarif sollte es aber schon sein und Achtung: Vermeiden Sie eine Unterversicherung, damit Sie optimal abgesichert sind und im Schadensfall nicht auf den Kosten sitzenbleiben.

Erklärung: Gebäudeversicherung

Eine Wohngebäudeversicherung ist für Immobilieneigentümer unverzichtbar. Die Gebäudeversicherung schützt vor den finanziellen Folgen nach Schäden am Gebäude und allen Gegenstände, die fest mit den Mauern verbunden sind. Mit der Hausratversicherung decken Sie hingegen alle losen Besitztümer ab. Feuerversicherung, Leitungswasserversicherung und Sturmversicherung sind Bestandteile der Wohngebäudeversicherung; der Beitrag wird anhand des gleitenden Neuwertfaktors berechnet und somit jährlich angepasst.

Erklärung: Rechtsschutzversicherung

Eine Rechtsstreit kann richtig teuer werden und zwar in vielen Bereichen des Lebens. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt Kosten für Rechtsstreitigkeiten bis zur vereinbarten Versicherungssumme. Die Ursache für einen Rechtsstreit darf allerdings erst erst nach Ablauf einer Wartefrist ab Vertragsbeginn eintreten. Nicht jeder Versicherungsnehmer benötigt alle Bausteine einer Rechtsschutzversicherung. Die Bausteine können relevant sein für Privatleute, Arbeitnehmer, Immobilieneigentümer oder Verkehrsteilnehmer. Der individuelle Bedarf entscheidet über das passende Rechtsschutzpaket.

Tipp
Gerade für Bauherren kann die Rechtsschutzversicherung existenziell wichtig sein, beispielsweise wenn es mit Handwerkern zu Auseinandersetzungen kommt und unabhängige Gutachter hinzugezogen und bezahlt werden sollen oder der Baufortschritt in Verzug gerät. Wir beraten Sie gerne zu den Themen Baufinanzierung und Rechtsschutzversicherung.

Erklärung: Bauversicherung

Ein Versicherungsschutz für private Bauherren sichert die speziellen Risiken des Hausbaus ab, bevor mit diesem begonnen wird. Besonders wichtig ist die Bauherrenhaftpflichtversicherung, welche Schadensersatzansprüche Dritter bei Personen- und Sachschäden abgedeckt. Eine Bauleistungsversicherung zahlt für unvorhergesehene Schäden während des Hausbaus. Auch nach der Bauphase ist der Versicherungsschutz wichtig, zum Beispiel durch eine Gebäudeversicherung.

Erklärung: Reiseversicherung

Unbeschwert in den Urlaub - Reiseversicherungen machen es möglich. Wenn der Urlaub aus verschiedenen Gründen wie zum Beispiel Krankheit nicht angetreten werden kann, möchte man nicht noch auf den gesamten Reisekosten sitzen bleiben - die Reiserücktrittsversicherung kann helfen. Eine Auslandsreise-Krankenversicherung garantiert eine medizinische Versorgung auch im Ausland, falls nötig auch den Rücktransport nach Hause. Gerade für (teure) Fernreisen sollte ein umfassender Reiseschutz erwogen werden.

Erklärung: Kfz-Versicherung

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist für Autobesitzer Pflicht. Sie ist gesetzlich vorgeschrieben. Die Leistungen der einzelnen Versicherer variieren jedoch. Eine Kfz-Teilkaskoversicherung oder eine Kfz-Vollkasko bieten je nach Sicherheitsbedürfnis und finanziellen Mitteln einen erweiterten Schutz für sich und die Fahrzeuginsassen. Die Vollkasko zahlt Schäden, die der Halter selbst verursacht hat. Die Teilkaskoversicherung übernimmt die Kosten, wenn das Auto durch äußere Einflüsse beschädigt (z.B. Wildunfälle) oder es gestohlen wurde.

5. Worauf sollten Sie bei der Auswahl der Personen- und Sachversicherung achten?

Worauf Sie bei der Auswahl der Versicherung achten sollten
Warum sollten Sie das beachten?
Mehr als ein Angebot einholen
Angebote und Konditionen können täglich variieren. Der Dreiklang aus Leistung, Beitrag und Vertragsbedingungen muss stimmen. Mit Prüfung eines einzigen Angebots lässt sich nicht sicher sagen, ob Sie die optimale Versicherung gefunden haben.
Antrag wahrheitsgemäß und sorgfältig ausfüllen
Alle Angaben müssen wahrheitsgemäß sein und stimmen, zum Beispiel zur aktuellen Lebenssituation oder zum gesundheitlichem Zustand. Denn wer Vertragsangaben macht, ist dafür haftbar. Mit Falschangaben riskiert man, die Leistungen im Ernstfall nicht zu erhalten oder anderweitig zu haften.
 Stimmt die Leistung der Versicherung
Eine Versicherung sollte genau die Risiken abdecken, die Sie benötigen. Ohne Fallstricke oder böse Überraschungen. Daher sollte man auch das “Kleingedruckte” lesen oder sich vom Fachmann bzw. der Fachfrau aufklären lassen.
Kein “All-in-one”-Angebot wählen
Es scheint zunächst bequem, sich von einem Versicherer alle Versicherungen auf einmal zu besorgen. Oft bieten diese bereits spezielle Paketlösungen an. Dies kann aber Unterversicherung oder Überversicherung zur Folge haben und der nötige Vergleich, um die besten individuellen Versicherungen zu finden, fällt komplett aus.
Drum prüfe, wer sich lange bindet - auch den Versicherungsvertrag
Wenn der Vertrag da ist, sollten Sie den Antrag und die Police miteinander vergleichen. Ist alles korrekt, ist alles vollständig? Ein Versicherungsberater prüft die Unterlagen gerne und stellt sicher, dass keine Abweichungen vorliegen.

6. Welche Versicherungen gibt es für Baufinanzierer?

Bauherren und Darlehensnehmer für Baufinanzierungen sollten unbedingt auf die richtige Absicherung achten. Für Baufinanzierer und Bauherren gibt es ein großes Angebot an Versicherungen, das optimal aufeinander abgestimmt werden sollte.

  1. Restschuldversicherung
    Sie gibt den Bankinstituten Sicherheit für den Kreditvertrag bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit und Todesfall des Darlehensnehmers. Oftmals bieten die Banken diese direkt bei Vertragsabschluss mit an. Wenn keine Risikolebensversicherung vorhanden ist, kann eine Restschuldversicherung nötig oder sinnvoll sein.
  2. Risikolebensversicherung
    Sie schützt Angehörige im Todesfall des Versicherungsnehmers und springt ein, wenn die Raten nicht mehr gezahlt werden können.
  3. Berufsunfähigkeitsversicherung
    Der Verlust der eigenen Arbeitskraft stellt mitunter ein existenzielles Risiko dar. Soll zeitgleich noch ein Kredit bedient werden, ist das Risiko umso höher. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung schützt jeden, auch Baudarlehensnehmer und Bauherren.
  4. Bauherrenhaftpflicht
    Die Bauherrenhaftpflicht deckt Schadenersatzansprüche aus Personen-, Sach- und Vermögensschäden ab, die Sie als Bauherr verantworten. Wichtig: VOR dem Baubeginn abschließen.
  5. Wohngebäudeversicherung
    Feuer, Sturm oder Hagel können bestehenden Wohngebäuden oder im Bau befindlichen Immobilien erheblichen Schaden zufügen. Eine Wohngebäudeversicherung kommt für die Schäden auf. Für Bauherren ist der inbegriffene Schutz einer Feuer-Rohbau-Versicherung sinnvoll.
  6. Bauleistungsversicherung
    Bauleistungsversicherungen springen bei unvorhersehbare Schäden ein, die durch Unwetter, Vandalismus oder fahrlässiges Handeln der Handwerker am Bau vorkommen können.
  7. Bauhelfer-Unfallversicherung
    Wenn Freunde oder Verwandte auf dem Bau helfen, kann das Zeit und Geld sparen. Aber im Falle eines Unfalles auch sehr teuer und unangenehm werden. Die Helfer sind bei Arbeitsunfällen oder Unfällen auf dem Weg zur Baustelle über die gesetzliche Bauhelferversicherung abgesichert, denn die auf dem Bau helfenden Personen sind bei der zuständigen Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) als Helfer anzumelden. Wenn die gesetzliche Deckungssumme nicht mehr ausreicht, gleicht die Bauhelfer-Unfallversicherung diese Lücke aus.
Tipp
Sie haben vor zu bauen oder eine Immobilie zu kaufen und wollen einen Kredit aufnehmen? Wir haben Ihnen Wissenswertes zur Baufinanzierung auf einer Seite zusammengestellt.
Wissenswertes
Versicherungsvergleichsrechner
Welfenstraße 9-11
65189 Wiesbaden
Über 71 Berater vor Ort bei Haus & Wohnen.
Bitte geben Sie PLZ & Ort ein! Weitere Berater finden

Wir sind persönlich für Sie da.

Sprechen Sie uns an, unsere Beratung richtet sich nach Ihnen.
0611 89090-0
Wir freuen uns,
wenn wir ins Gespräch kommen.
Schreiben Sie uns Ihre persönliches Anliegen,
wir sind für Sie da: zum Kontaktformular
Vor Ort
Finden Sie Ihren persönlichen Berater in Ihrer Nähe: zur Beraterauswahl