FMH Siegel 2023
Unsere Marken - Ausgezeichnet!

Flex-Darlehen

Kurzfristige Bindung
mit dem Flex-Darlehen

Beim Flex-Darlehen (oftmals auch als „Variables Darlehen“ bezeichnet) wird der Sollzins im Gegensatz zu den gebundenen Darlehen nicht langfristig festgeschrieben, sondern regelmäßig – meist alle 3 Monate – an den aktuellen Geldmarktzins (z.B. EURIBOR*) angeglichen. Dafür können diese Darlehen jederzeit unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist aufgelöst werden.

* EURIBOR bezeichnet einen wichtigen Referenzzinssatz für europäische Banken. Die Abkürzung steht für Euro Interbank Offered Rate. Dabei handelt es sich um einen durchschnittlichen Zinssatz, zu dem sich Banken in Europa kurzfristig untereinander Geld leihen.

Angepasst an den
aktuellen Zinssatz

Dank eines Flex-Darlehens können Sie bei Bedarf Ihre Restschuld mit einer kurzen Kündigungsfrist spontan begleichen. Damit dies ermöglicht wird, erhalten Sie für die Darlehenszeit einen variablen Zinssatz. Dies birgt eine gewisse Unsicherheit, da Ihre monatliche Rate quartalsweise steigt oder sinkt. Unser Tipp: Möchten Sie diese Risiko verringern, ist ein CAP-Darlehen eine sinnvolle Alternative.

Zins und Tilgung beim Flex-Darlehen

Für wen eignet sich ein Flex-Darlehen? 

Das Flex-Darlehen erweist sich als äußerst passend, wenn Sie in naher Zukunft eine höhere Summe erwarten (z. B. Erbschaft, Immobilienverkauf usw.), mit der Sie den Kredit vorzeitig tilgen möchten. Es ist auch eine gute Option für Darlehensnehmer mit variablen Gehaltsbestandteilen (zum Beispiel Boni). Zusätzlich bietet es sich für risikofreudige Kreditnehmer an, die von einem kurzfristigen Absinken der Zinsen ausgehen und davon profitieren möchten.


Wann kommt ein Flex-Darlehen zum Einsatz?

Das Flex-Darlehen findet üblicherweise Verwendung als "Zwischenfinanzierung", um den Verkaufserlös einer anderen Immobilie vorab "vorzufinanzieren". Zusätzlich bietet dieses Finanzprodukt eine attraktive Option für darlehensnehmende Personen, die ein sinkendes Zinsniveau erwarten und davon profitieren möchten.

Vorteile und Nachteile
des Flex-Darlehens auf einen Blick

Das Flex-Darlehen ist eine flexibilie Lösung für Zwischenfinanzierungen und risikofreudige Darlehensnehmer.

Vorteile

  • Maximale Flexibilität
  • Jederzeit kündbar (Kündigungsfrist 3 Monate)
  • Vorfälligkeitsentschädigung entfällt
  • Mitnahmeeffekte bei Zinssenkungen durch EZB

Nachteile

  • Verteuerung bei Zinserhöhungen möglich
  • Hohes finanzielles Risiko

Sie wünschen eine Beratung
durch unsere Finanzierungsexperten?

In Sachen individueller Baufinanzierung sind wir in der Metropolregion Rhein-Main Ihre kompetenten Ansprechpartner. Unsere Finanzierungsspezialisten stehen Ihnen gerne mit ganz viel Erfahrung und Wissen zur Verfügung.

Kalkulieren Sie einfach
Ihre Baufinanzierung

Budgetrechner

Wieviel kann ich pro Monat in eine Immobilienfinanzierung investieren?

Budget berechnen

Konditionsrechner

Welche Zinssätze werden mich erwarten?

Konditionen berechnen

Nebenkostenrechner

Was erwartet mich an Kaufnebenkosten?

Nebenkosten ermitteln

Mieten-Kaufen-Rechner

Ist ein Hauskauf die günstigere Wahl für mich?

Jetzt vergleichen

Weitere Möglichkeiten
zur Baufinanzierung

Cap-Darlehen

Zins- und Planungssicherheit dank Zinsobergrenze.

mehr erfahren

Volltilgerdarlehen

Für alle, die gerne ohne Restschuld finanzieren möchten, ist das Volltilgerdarlehen eine gute Wahl.

mehr erfahren

Kombi-Darlehen

Langfristige Sicherheit kombiniert mit flexiblen Lösungen.

mehr erfahren

Ihre Experten
rund um Baufinanzierung

Michael Giesche
Wiesbaden
Michael Giesche
Mehr erfahren …
Kai Jürgensen
Bad Kreuznach
Kai Jürgensen
Mehr erfahren …
Alexander Klopfer
Frankfurt
Alexander Klopfer
Mehr erfahren …
Jens Göbel
Wiesbaden
Jens Göbel
Mehr erfahren …